aktuell
Ausstellungen

Ralf Peters / Tessa Verder

Temperature of Time

Ausstellung
20.10 - 08.12.2018
Di. - Sa. 12-18 Uhr und nach Vereinbarung

Eröffnung
Samstag 20.10 18:00 - 21:00 Uhr


In dieser Doppelausstellung zeigen wir Arbeiten der Fotokünstler Tessa Verder und Ralf Peters. Verbindendes Element ist die Natur als Motiv, die allerdings einerseits vertraut, andererseits ungewohnt erscheint.

Beide Künstler haben einen Bezug zur Kunst der Deutschen Romantik. Die Ruhe und Unnahbarkeit, die sich in den Arbeiten beider Künstler einstellt, scheint ambivalent in der heutigen Zeit, die geprägt ist durch Geschwindigkeit und Vernetzung. Die Motive beider Künstler bilden einen Ruhepol inmitten der Bilderflut, die uns im Alltag und online täglich umgibt. Einen Bezug zu der Deutschen Romantik kann man fast hautnah spüren und doch wirken die Bilder befremdlich irreal.

In der Beschäftigung mit der deutschen Romantik klingen bei beiden Künstlern auch Fragen nach Heimat und Identität an – Begriffe, die heute neue Aktualität erhalten haben und kontroverse Diskussionen auslösen.

Bei Verder werden Fotos aus aller Welt (z.B. Island, Südamerika, Afrika oder Asien) mit Elementen aus Bildern von Caspar David Friedrich oder anderen Romantikern so verwoben, dass etwas Neues entsteht, das einerseits vertraut andererseits befremdlich wirkt.
Auch die nächtlichen, beleuchteten Bäume von Ralf Peters erinnern an die mächtigen Bäume, die z.B. bei Caspar David Friedrich eine so wichtige Rolle spielen. Der solitäre Baum wird zum Hauptdarsteller auf seiner nächtlichen Bühne. Dramatisch in Szene gesetzt werden die Bäume von Peters mit einer extrem starken Taschenlampe in einem Winkel von bis zu 180 Grad bei Langzeitbelichtungen beleuchtet. Dadurch erhalten sie Volumen und werden ganz anders dargestellt als es eine Aufnahme im Blitzlicht zeigen könnte. Die Äste wirken wie eine Zeichnung. Das ganze Bild erhält malerische Qualitäten und der individuelle Charakter jedes einzelnen Baumes tritt in den Vordergrund.